Logo von Wahlradar Gesundheit
„Wahlradar Gesundheit“ ist eine Initiative
der deutschen Apothekerinnen und
Apotheker zur Bundestagswahl 2017.

Wählen Sie hier Ihren Wahlkreis.

Wahlradar Gesundheit

Am 24. September 2017 war Bundestagswahl in Deutschland. Die Initiative „Wahlradar Gesundheit" befragte daher die bis zu 1.800 Direktkandidatinnen und -kandidaten der verschiedenen Parteien zu gesundheitspolitischen Themen. Die Antworten sind hier veröffentlicht: Ungekürzt und im Original. So kann sich jeder selbst ein objektives Bild über die unterschiedlichen Positionen und Meinungen der Politikerinnen und Politiker machen.

Erfahren Sie hier, was die Kandidaten in Ihrem Bundesland und Wahlkreis sagen.

Positionen. Meinungen. Nachrichten.

25. September 2017  

Ergebnisse der Bundestagswahl

Im neuen Bundestag werden sechs Parteien vertreten sein: CDU/CSU verlieren deutlich, bleiben aber mit 33,0 Prozent stärkste Kraft. Die SPD bekommt mit 20,5 Prozent so wenig Zustimmung wie noch nie. Die Grünen (8,9 Prozent) und die Linke (9,2 Prozent) konnten ihre Ergebnisse von 2013 leicht verbessern. Der FDP gelingt mit 10,7 Prozent der Wiedereinzug ins Parlament und die AfD ist erstmals im Bundestag – als drittstärkste Kraft mit 12,6 Prozent. Hier die Ergebnisse im Einzelnen:
Bundestagswahl 2017
22. September 2017 WK Neuss I (NRW) 

Schüler befragen Politiker: Podiumsdiskussion im Grevenbroicher Erasmus-Gymnasium

Fragen zur Digitalisierung, Integration und Fachkräftemangel: Themen, die auch Schüler interessieren. Die Fachschaft Politik des Erasmus-Gymnasiums in Grevenbroich lud daher Vertreter der sechs Parteien CDU, SPD, DIE GRÜNEN, FDP, DIE LINKE und AfD zur Podiumsdiskussion ein, unter ihnen Gesundheitsminister Hermann Gröhe. Es wurde leidenschaftlich debattiert: „In den Wortgefechten zwischen den Parteien konnten die einzelnen Positionen klar erkannt werden.“, zog ein Schüler sein Fazit.
www.rp-online.de
22. September 2017  

Michael Hennrich über die Pflege-Pläne der CDU

Bundestagskandidat Michael Hennrich zeichnet die zukünftigen Schritte der CDU im Hinblick auf die Pflegeberufe auf. Die Partei möchte eine „Konzertierte Aktion Pflege“ starten, um die flächendeckende Versorgung angesichts der steigenden Zahl der Pflegebedürftigen sicherzustellen. Zentrale Punkte der Aktion sind die stärkere Nutzung von Rehabilitationsmöglichkeiten zum Erhalt der Selbstständigkeit und die Verbesserung der Zusammenarbeit der Sozialversicherungsträger.
www.teckbote.de
22. September 2017 WK Rhein-Erft-Kreis I (NRW) 

Apothekensterben im Rhein-Erft-Kreis

Die Anzahl der Apotheken im Rhein-Erft-Kreis ist rückläufig. Cornelius Schäfer, Sprecher der Apotheken im Kreis, sieht als einen wichtigen Grund für das Apothekensterben den Versandhandel mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln. Der ausländische Versandhandel entziehe sich den wichtigen und teuren Gemeinwohlpflichten wie den Nacht- und Notdienst, dies sei aus Sicht des Apothekers unfair und hätte weitreichende Folgen für die Versorgung von Patienten.
www.rundschau-online.de
22. September 2017 WK Mülheim – Essen I (NRW) 

Direktkandidaten beantworten Fragen zur Gesundheitspolitik

„Das Pflegepersonal in Heimen ist überfordert und wie Angestellte anderer sozialer Berufe etwa Krankenschwestern oder Erzieherinnen schlecht bezahlt. Welche Impulse will Ihre Partei setzen zur Beseitigung dieses Missstandes?“ – Die Direktkandidaten des Wahlkreises Mülheim – Essen l diskutierten im Medienhaus der WAZ unter anderem über diese gesundheitspolitische Leserfrage. Für viele der Politiker sei es wichtig, die Gehälter zu erhöhen und sozialen Berufen mehr Wertschätzung entgegenzubringen. Umstritten blieb unter anderem die Position zur Gehälterumverteilung.
www.waz.de
22. September 2017 WK Nürtingen (Ba-Wü) 

Nils Schmid (SPD) besucht Apotheke in Musberg

Nur zwei Tage vor der Bundestagswahl nahm sich Nils Schmid (SPD) Zeit, um sich über die Arbeit der Apotheken zu informieren. Der frühere Finanz- und Wirtschaftsminister von Baden-Württemberg und derzeitige Landtagsabgeordnete strebt in den Bundestag. Er folgte der Einladung von Apothekenleiter Markus Hobler in die Hubertus-Apotheke Musberg. Er ließ sich die Arbeit in der Offizin erklären und war sehr interessiert an der Rezepturherstellung der Apotheken. Er stimmte zu, dass die derzeitige Situation mit ungleichen Wettbewerbsbedingungen für die Apotheken vor Ort und Versandapotheken unbefriedigend sei. Er versprach, sich nach seiner Wahl in den Bundestag stärker in Gesundheitsthemen einarbeiten zu wollen und den Kontakt zur Apothekerschaft weiter zu pflegen.
21. September 2017  

Positionen der Parteien zur Krankenversicherung im Überblick

DIE ZEIT hat in der Ausgabe vom 20.9.17 Antworten auf die Frage zusammengetragen, wie die Politiker das Gesundheitssystem nach der Wahl in Hinblick auf das Krankenversicherungssystem verändern wollen. Für das Modell Bürgerversicherung sprechen sich SPD, DIE GRÜNEN und DIE LINKEN aus, unterscheiden sich jedoch in den Details. CDU und FDP dagegen halten an der bisherigen Trennung von gesetzlicher und privater Krankenversicherung fest. Während die CDU laut des Artikels generell nur geringe Veränderungen vornehmen möchte, sieht die FDP größere Modifizierungen vor. So solle jeder Bürger eigenständig entscheiden dürfen, in welches Versicherungssystem er eintreten möchte. Die AfD möchte das System grundlegend belassen, wie es ist.
(Artikel online mit Digital-Abonnement lesbar):
www.zeit.de
21. September 2017 WK Calw (Ba-Wü) 

Unterschriftenaktion für Arztpraxis in Enzklösterle beendet

Über 1.000 Unterschriften wurden für die Wiederbesetzung der Arztpraxis im baden-württembergischen Enzklösterle gesammelt. Die Aktion soll die Notwendigkeit einer erneuten Besetzung der Arztstelle aufzeigen. Nach Ansicht der Initiatoren sei ohne eine ansässige Arztpraxis die ärztliche Versorgung in der Umgebung gefährdet. CDU-Bundestagsabgeordneter Hans-Joachim Fuchtel hatte seine Unterstützung bereits zugesagt. Nun sollen die Unterschriften zeitnah an die Kreisvorsitzenden der Kassenärztlichen Vereinigung übergeben werden.
www.schwarzwaelder-bote.de

Archiv

Tweets von @wahlradar_2017
Wahlradar Gesundheit @wahlradar_2017
Kann man errechnen, wie sich #Gesundheitsversorgung entwickelt? Wissenschaftler der Uni Trier wollen es versuchen: t.co/WIpPL0gPFQ
02 Oct
Wahlradar Gesundheit @wahlradar_2017
Retweet von: Wahlleiter_Bund
76,2 % der Wahlberechtigten haben bei der #btw17 ihre Stimme(n) abgegeben. 2013 waren es 71,5 %. #Wahlbeteiligung… t.co/GmY5zTU6oI
27 Sep
Wahlradar Gesundheit @wahlradar_2017
Retweet von: Dt_Aerzteblatt
Koalitionsverhandlungen: Gesundheitswesen kann sich Stillstand nicht leisten: … t.co/L8QHFoLVLS #btw2017… t.co/1XMSGcnmzi
27 Sep
Wahlradar Gesundheit @wahlradar_2017
Retweet von: Wahlleiter_Bund
#btw17: Der Bundeswahlleiter hat das vorläufige Ergebnis der Wahl zum 19. Deutschen Bundestag bekannt gegeben.… t.co/GW92acaZFP
26 Sep
Wahlradar Gesundheit @wahlradar_2017
24 Sep
Wahlradar Gesundheit @wahlradar_2017
Retweet von: Wahlleiter_Bund
Es ist soweit: #DEwählt - und wer wählt, mischt mit! Die Wahllokale haben von 8-18 Uhr geöffnet. #btw17 t.co/mLaJmSm2cD
24 Sep
Wahlradar Gesundheit @wahlradar_2017
Für attraktive Arbeits- und Ausbildungsbedingungen im Gesundheitswesen spricht sich Britta Haßelmann aus #Grüne… t.co/JCqL2Iq88e
24 Sep